Interdentalbürsten: Alles, was Sie wissen müssen

Wie Sie mit Interdentalbürsten eine gute Mundgesundheit erhalten:
ein ausführlicher Leitfaden zur Primärprophylaxe.

Jahrelang galten Interdentalbürsten als Mittel der Sekundärprophylaxe bei Patienten, mit einer bestimmten Zahnfleischerkrankung, um deren Auswirkungen zu minimieren und umzukehren. Früher waren solche Bürsten meistens zu dick für gesundes Zahnfleisch, so dass sie nur in große Zahnzwischenräume passten.

Die aktuellen Fortschritte in der Interdentaltechnik haben es uns jedoch ermöglicht, diese Bürsten viel dünner zu machen, so dass sie auch bei gesundem Zahnfleisch verwendet werden können, um bestimmten Arten von Zahnfleischerkrankungen vorzubeugen (anstatt sie zu heilen, nachdem der Schaden bereits eingetreten ist). 

In diesem Leitfaden erklären wir Ihnen alles über Interdentalbürsten: was sie bewirken und wie sie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch schützen.

Was sind Interdentalbürsten?

Zwischen jeweils zwei Zähnen im Mund eines jeden Menschen befindet sich ein Interdentalraum, oft auch Zahnzwischenraum genannt. Dieser Spalt kann sehr klein oder gut sichtbar sein, aber er ist immer vorhanden. Die Zähne sind nie ganz gerade. Sie sind an der Krone breiter und am Hals dünner, so dass zwischen zwei sich berührenden Zähnen immer ein gewisser Abstand besteht.

Da der Interdentalraum für eine Zahnbürste unzugänglich ist, können Sie ihn mit herkömmlichem Zähneputzen nicht erreichen. Infolgedessen sammeln sich im Zahnzwischenraum Bakterien an, die dort lange Zeit ungestört bleiben können.

Die Bakterien erzeugen giftige Abfälle, die den Zahnschmelz schwächen und das Zahnfleisch reizen und so Karies und Parodontose verursachen. Es gibt auch einen unangenehmen Geruch, der von den Bakterien herrührt, die zwischen den Zähnen leben und sich vermehren.

Um diese Auswirkungen zu verhindern, müssen wir die Bakterienkolonien, die sich zwischen unseren Zähnen ansammeln, physisch zerstören. Und dafür brauchen wir eine spezielle Art von Bürste:

• die klein genug ist, um zwischen unsere Zähne zu passen

• die weich genug ist, um den Zahnschmelz und das Zahnfleisch nicht zu beschädigen

• aber effektiv genug, um alle bakteriellen Rückstände mit einer Hin- und Herbewegung zu entfernen

Hier kommt eine Interdentalbürste ins Spiel: Die Curaprox CPS prime ist eine speziell entwickelte Bürste, die all diesen Anforderungen gerecht wird:

• Ultradünne Stiele, die in die Interdentalräume passen

• Weiche Curen®-Borsten mit hoher Dichte für eine effiziente Reinigung

• Auswechselbare Köpfe

• Ergonomischer Griff

• Ein Klicksystem für hygienisches und einfachen Austausch

Warum nicht einfach Zahnseide verwenden?

Zahnseide war zu ihrer Zeit revolutionär, und dann kamen die Interdentalräume. 

Ein Faden Zahnseide eignet sich hervorragend, um zwischen die Zähne (vor allem die Vorderzähne) zu passen und einen Teil des Bakterienfilms aus den Zahnzwischenräumen abzuschrubben. 

Allerdings kann die Zahnseide niemals in jeden Winkel des Zahnzwischenraums vordringen. 

Als Faden kann sie nur die Oberflächen reinigen, die eine regelmäßige Form haben. 

Unregelmäßige Oberflächen und Zahnfleischtaschen (wie die hinteren Zähne) sind für Zahnseide immer noch unerreichbar.

Wann Sie Interdentalbürsten verwenden sollten

Interdentalbürsten und Zahnzwischenraumbürsten sind für alle Menschen geeignet. Sie sollten Ihr primäres Prophylaxehilfsmittel werden, denn Interdentalbürsten erreichen Bereiche, die mit normalem Zähneputzen nicht erreichbar sind. Wir empfehlen die folgende Zahnputzroutine:

• Reinigen Sie Ihre Zahnzwischenräume einmal täglich, bevor Sie zu Bett gehen

• Decken Sie alle Zahnzwischenräume beider Kiefer ab 

• Drücken Sie die Bürste für jeden Zahnzwischenraum sanft in den Raum und ziehen Sie sie wieder heraus. Rein und raus, und fahren Sie mit dem nächsten Zahnzwischenraum fort

Wenn Sie noch nie eine Zahnzwischenraumbürste benutzt haben, kann es sein, dass Ihr Zahnfleisch blutet. 

Das Bluten ist ein Symptom für eine anhaltende Zahnfleischentzündung, die durch die richtige Anwendung von Interdentalbürsten reduziert werden kann. 

Sie können den Rückgang des Blutens bereits nach 3-7 Tagen des Interdentalbürstens feststellen.

Was ist wichtig bei einer Interdentalbürste?

Die Größe. Interdentalbürsten müssen auf die Größe Ihrer Zahnzwischenräume abgestimmt sein. Es wird empfohlen, Ihre Zahnzwischenräume bei Ihrem Zahnarzt vermessen zu lassen, um die genaue Größe zu ermitteln. 

Sie erhalten eine Größentabelle, auf der alle Zahnzwischenräume mit den richtigen Größen für die von Ihnen benötigten Bürsten angegeben sind. 

Weichheit und Effizienz. Die Borsten der Bürste müssen weich sein, damit sie Ihre Zähne nicht beschädigen und Ihr Zahnfleisch nicht reizen.

Die Bürsten von CPS prime sind mit den charakteristischen Curen®-Filamenten ausgestattet: Sie sind weich und effizient und haben abgerundete Spitzen, um Schäden an Zähnen und Zahnfleisch zu vermeiden.

Pflege und Austauschbarkeit. Einige Interdentalbürsten werden mit einem Einweggriff geliefert. Bei Curaprox ziehen wir es vor, den Plastikmüll zu minimieren und ein abnehmbares System zu verwenden, das besser für die Umwelt und langfristig kostengünstiger ist. 

Der abnehmbare Bürstenkopf kann bei Bedarf ausgetauscht werden. Wenn der Kopf richtig eingesetzt ist, hören Sie ein angenehmes Klicken.

Erste Schritte mit Interdentalbürsten

So gehen Sie vor:

• Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Zahnarzt, um Ihre Zähne untersuchen und Ihre Zahnzwischenräume vermessen zu lassen. 

• Besorgen Sie sich die Interdentalbürsten, die Ihrer Größe entsprechen. Mit Im Curaprox-Webshop (für Vebraucher)  können Sie online bestellen.

• Beginnen Sie mit der täglichen Reinigung Ihrer Zahnzwischenräume als Teil Ihres Morgen- oder Abendrituals. 

CPS PRIME

Für die Primärprevention

  • Ideal für kleine, intakte Interdentalräume
  • CPS 06 prime ist die kleinste IDB der Welt
  • Extra lange, extra weiche Borsten
  • Chirurgischer Draht (nickelfrei)
  • Ausgezeichnete Haltbarkeit

CPS PERIO

Für die Sekundärprevention

  • Ideal für offene, freiliegende Interdentalräume
  • Für Patienten mit Parodontitis
  • perfektes Gleichgewicht zwischen Sanftheit und Festigkeit
  • Hoch belastbar und langlebig dank eines stärkeren Drahtkerns
  • Ausgezeichnete Haltbarkeit

CPS Prime - Für den professionellen Einsatz in der Praxis auch verfügbar:

CPS IMPLANT

Für Implantate

  • Ideal für Menschen mit Implantaten
  • Schonende Zwischenraumreinigung nach einer Parodontalbehandlung
  • Kunststoffummantelter Draht schützt empfindliche Oberflächen von Titanimplantaten
  • Einzigartiger Borstendurchmesser
  • zuverlässig und effektiv nach Eingriffen

CPS ORTHO

Für Zahnspangen

  • Speziell für Kieferorthopädie-Patienten entwickelt
  • CPS 14 in Kegelform reinigt kieferorthopädische Bänder
  • Sowie die Bereiche zwischen Drähten und Zähnen und um die Brackets herum
  • CPS 18 ist ideal für die Reinigung der Drähte, indem es einfach unter die Drähte geschoben wird
  • Ausgezeichnete Reinigungsergebnisse

CPS Implant - Für den professionellen Einsatz in der Praxis auch verfügbar:

CPS Ortho - Für den professionellen Einsatz in der Praxis auch verfügbar:

Weitere Beiträge

MIT UNS MACHT ZAHNMEDIZIN EINFACH MEHR SPASS!

In diesem Interview erklärt die klinische Leiterin des Projekts Prevention One von Curaden, wie eine einfache App einen großen Einfluss auf die täglichen Routinen der Patienten haben kann.

INTERDENTALBÜRSTE AUS DER SCHWEIZ VON CURAPROX

Die Curaprox CPS-Bürsten kümmern sich um die Interdentalräume - die Teile Ihrer Zähne, die Sie mit herkömmlichem Zähneputzen nicht erreichen.

WIE EINE EINFACHE APP PATIENTEN DAZU BRINGT INTERDENTALBÜRSTEN RICHTIG & TÄGLICH ZU BENUTZEN

BOB-App, Schulungs- und Zertifizierungssystem von Prevention One • Zufriedene und glückliche Patienten und ein erfolgreiches, zukunftssicheres Geschäftsmodell für Ihre Praxis

VIELE GLAUBEN, DASS KINDER KEINE INTERDENTALBÜRSTEN BENUTZEN MÜSSEN. DAS IST EIN MYTHOS.

In diesem kurzen Interview spricht Michaela über gute pädiatrische Präventionsmethoden und über die Freude, Angst in Kooperationsbereitschaft zu verwandeln.

INTERDENTALBÜRSTEN: ALLES, WAS SIE WISSEN MÜSSEN

Wie Sie mit Interdentalbürsten eine gute Mundgesundheit erhalten: ein ausführlicher Leitfaden zur Primärprophylaxe.

Jahrelang galten Interdentalbürsten als Mittel der Sekundärprophylaxe bei Patienten, mit einer bestimmten Zahnfleischerkrankung, um deren Auswirkungen zu minimieren und umzukehren. Früher waren solche Bürsten meistens zu dick für gesundes Zahnfleisch, so dass sie nur in große Zahnzwischenräume passten.

Die aktuellen Fortschritte in der Interdentaltechnik haben es uns jedoch ermöglicht, diese Bürsten viel dünner zu machen, so dass sie auch bei gesundem Zahnfleisch verwendet werden können, um bestimmten Arten von Zahnfleischerkrankungen vorzubeugen (anstatt sie zu heilen, nachdem der Schaden bereits eingetreten ist). 

In diesem Leitfaden erklären wir Ihnen alles über Interdentalbürsten: was sie bewirken und wie sie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch schützen.

WARUM BRAUCHEN WIR INTERDENTALBÜRSTEN?

Zwischen jeweils zwei Zähnen im Mund eines jeden Menschen befindet sich ein Interdentalraum, oft auch Zahnzwischenraum genannt. Dieser Spalt kann sehr klein oder gut sichtbar sein, aber er ist immer vorhanden. Die Zähne sind nie ganz gerade. Sie sind an der Krone breiter und am Hals dünner, so dass zwischen zwei sich berührenden Zähnen immer ein gewisser Abstand besteht.

Da der Interdentalraum für eine Zahnbürste unzugänglich ist, können Sie ihn mit herkömmlichem Zähneputzen nicht erreichen. Infolgedessen sammeln sich im Zahnzwischenraum Bakterien an, die dort lange Zeit ungestört bleiben können.

Die Bakterien erzeugen giftige Abfälle, die den Zahnschmelz schwächen und das Zahnfleisch reizen und so Karies und Parodontose verursachen. Es gibt auch einen unangenehmen Geruch, der von den Bakterien herrührt, die zwischen den Zähnen leben und sich vermehren.

Um diese Auswirkungen zu verhindern, müssen wir die Bakterienkolonien, die sich zwischen unseren Zähnen ansammeln, physisch zerstören. Und dafür brauchen wir eine spezielle Art von Bürste:

• die klein genug ist, um zwischen unsere Zähne zu passen

• die weich genug ist, um den Zahnschmelz und das Zahnfleisch nicht zu beschädigen

• aber effektiv genug, um alle bakteriellen Rückstände mit einer Hin- und Herbewegung zu entfernen

Hier kommt eine Interdentalbürste ins Spiel: Die Curaprox CPS prime ist eine speziell entwickelte Bürste, die all diesen Anforderungen gerecht wird:

• Ultradünne Stiele, die in die Interdentalräume passen

• Weiche Curen®-Borsten mit hoher Dichte für eine effiziente Reinigung

• Auswechselbare Köpfe

• Ergonomischer Griff

• Ein Klicksystem für hygienisches und einfachen Austausch

Warum nicht einfach Zahnseide verwenden?

Zahnseide war zu ihrer Zeit revolutionär, und dann kamen die Interdentalräume. 

Ein Faden Zahnseide eignet sich hervorragend, um zwischen die Zähne (vor allem die Vorderzähne) zu passen und einen Teil des Bakterienfilms aus den Zahnzwischenräumen abzuschrubben. 

Allerdings kann die Zahnseide niemals in jeden Winkel des Zahnzwischenraums vordringen. 

Als Faden kann sie nur die Oberflächen reinigen, die eine regelmäßige Form haben. 

Unregelmäßige Oberflächen und Zahnfleischtaschen (wie die hinteren Zähne) sind für Zahnseide immer noch unerreichbar.

Wann Sie Interdentalbürsten verwenden sollten

Interdentalbürsten und Zahnzwischenraumbürsten sind für alle Menschen geeignet. Sie sollten Ihr primäres Prophylaxehilfsmittel werden, denn Interdentalbürsten erreichen Bereiche, die mit normalem Zähneputzen nicht erreichbar sind. Wir empfehlen die folgende Zahnputzroutine:

• Reinigen Sie Ihre Zahnzwischenräume einmal täglich, bevor Sie zu Bett gehen

• Decken Sie alle Zahnzwischenräume beider Kiefer ab 

• Drücken Sie die Bürste für jeden Zahnzwischenraum sanft in den Raum und ziehen Sie sie wieder heraus. Rein und raus, und fahren Sie mit dem nächsten Zahnzwischenraum fort

Wenn Sie noch nie eine Zahnzwischenraumbürste benutzt haben, kann es sein, dass Ihr Zahnfleisch blutet. 

Das Bluten ist ein Symptom für eine anhaltende Zahnfleischentzündung, die durch die richtige Anwendung von Interdentalbürsten reduziert werden kann. 

Sie können den Rückgang des Blutens bereits nach 3-7 Tagen des Interdentalbürstens feststellen.

Was ist wichtig bei einer Interdentalbürste?

Die Größe. Interdentalbürsten müssen auf die Größe Ihrer Zahnzwischenräume abgestimmt sein. Es wird empfohlen, Ihre Zahnzwischenräume bei Ihrem Zahnarzt vermessen zu lassen, um die genaue Größe zu ermitteln. 

Sie erhalten eine Größentabelle, auf der alle Zahnzwischenräume mit den richtigen Größen für die von Ihnen benötigten Bürsten angegeben sind. 

Weichheit und Effizienz. Die Borsten der Bürste müssen weich sein, damit sie Ihre Zähne nicht beschädigen und Ihr Zahnfleisch nicht reizen.

Die Bürsten von CPS prime sind mit den charakteristischen Curen®-Filamenten ausgestattet: Sie sind weich und effizient und haben abgerundete Spitzen, um Schäden an Zähnen und Zahnfleisch zu vermeiden.

Pflege und Austauschbarkeit. Einige Interdentalbürsten werden mit einem Einweggriff geliefert. Bei Curaprox ziehen wir es vor, den Plastikmüll zu minimieren und ein abnehmbares System zu verwenden, das besser für die Umwelt und langfristig kostengünstiger ist. 

Der abnehmbare Bürstenkopf kann bei Bedarf ausgetauscht werden. Wenn der Kopf richtig eingesetzt ist, hören Sie ein angenehmes Klicken.

Was ist wichtig bei einer Interdentalbürste?

So gehen Sie vor:

• Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Zahnarzt, um Ihre Zähne untersuchen und Ihre Zahnzwischenräume vermessen zu lassen. 

• Besorgen Sie sich die Interdentalbürsten, die Ihrer Größe entsprechen. Mit Im Curaprox-Webshop (für Vebraucher)  können Sie online bestellen.

• Beginnen Sie mit der täglichen Reinigung Ihrer Zahnzwischenräume als Teil Ihres Morgen- oder Abendrituals. 

CPS PRIME

Für die Primärprevention

  • Ideal für kleine, intakte Interdentalräume
  • CPS 06 prime ist die kleinste IDB der Welt
  • Extra lange, extra weiche Borsten
  • Chirurgischer Draht (nickelfrei)
  • Ausgezeichnete Haltbarkeit

CPS PERIO

Für die Sekundärprevention

  • Ideal für offene, freiliegende Interdentalräume
  • Für Patienten mit Parodontitis
  • perfektes Gleichgewicht zwischen Sanftheit und Festigkeit
  • Hoch belastbar und langlebig dank eines stärkeren Drahtkerns
  • Ausgezeichnete Haltbarkeit

CPS IMPLANT

Für Implantate

  • Ideal für Menschen mit Implantaten
  • Schonende Zwischenraumreinigung nach einer Parodontalbehandlung
  • Kunststoffummantelter Draht schützt empfindliche Oberflächen von Titanimplantaten
  • Einzigartiger Borstendurchmesser
  • zuverlässig und effektiv nach Eingriffen

CPS ORTHO

Für Zahnspangen

  • Speziell für Kieferorthopädie-Patienten entwickelt
  • CPS 14 in Kegelform reinigt kieferorthopädische Bänder
  • Sowie die Bereiche zwischen Drähten und Zähnen und um die Brackets herum
  • CPS 18 ist ideal für die Reinigung der Drähte, indem es einfach unter die Drähte geschoben wird
  • Ausgezeichnete Reinigungsergebnisse

Weitere Beiträge

MIT UNS MACHT ZAHNMEDIZIN EINFACH MEHR SPASS!

In diesem Interview erklärt die klinische Leiterin des Projekts Prevention One von Curaden, wie eine einfache App einen großen Einfluss auf die täglichen Routinen der Patienten haben kann.

INTERDENTALBÜRSTE AUS DER SCHWEIZ VON CURAPROX

Die Curaprox CPS-Bürsten kümmern sich um die Interdentalräume - die Teile Ihrer Zähne, die Sie mit herkömmlichem Zähneputzen nicht erreichen.

WIE EINE EINFACHE APP PATIENTEN DAZU BRINGT INTERDENTALBÜRSTEN RICHTIG & TÄGLICH ZU BENUTZEN

BOB-App, Schulungs- und Zertifizierungssystem von Prevention One • Zufriedene und glückliche Patienten und ein erfolgreiches, zukunftssicheres Geschäftsmodell für Ihre Praxis

VIELE GLAUBEN, DASS KINDER KEINE INTERDENTALBÜRSTEN BENUTZEN MÜSSEN. DAS IST EIN MYTHOS.

In diesem kurzen Interview spricht Michaela über gute pädiatrische Präventionsmethoden und über die Freude, Angst in Kooperationsbereitschaft zu verwandeln.